Cadrage 2013 – Auszeichnungen und Filmpreise

Im Rahmen der Cadrage 2013 wurden drei Filme mit dem Preis der Stadt Zürich ausgezeichnet: «Vaters Garten – Die Liebe meiner Eltern», «Harry Dean Stanton: Partly Fiction» und «Rosie». Der Winterthurer Kurzfilmpreis ging an «The Green Serpent – Of Vodka, Men and Distilled Dreams». Die Zürcher Filmstiftung belohnte die grössten Festival- und Kinoerfolge des letzten Jahres mit Succès-Prämien.


 

Mit der jährlichen Vergabe der «Zürcher Filmpreise» würdigt die Stadt Zürich besondere Leistungen im Bereich des professionellen Film- und Videoschaffens mit künstlerischem Anspruch. Die Gesamtpreissumme beträgt 100'000 Franken. Alle im Kanton Zürich ansässigen Autorinnen und Autoren sowie Produzentinnen und Produzenten wurden im Frühjahr eingeladen, ihre Filme einzureichen. In der Folge konnte die Zürcher Filmkommission 25 Beiträge sichten und beurteilen. Auf ihren Antrag zeichnet der Stadtrat drei Filme aus:

  • «Vaters Garten – Die Liebe meiner Eltern» von Peter Liechti/Liechti Filmproduktion GmbH (50'000 Franken)
  • «Harry Dean Stanton: Partly Fiction» von Sophie Huber/Hugofilm Productions GmbH (30'000 Franken)
  • «Rosie» von Marcel Gisler/Cobra Film AG (20'000 Franken)

Beim Kurzfilmpreis der Stadt Winterthur stellte die Auswahl-Jury der 17. Internationalen Kurzfilmtage aus allen Schweizer Eingaben eine Short-List mit drei Titeln zusammen. Die Wahl fiel schliesslich auf «The Green Serpent» von Benny Jaberg.



Mit Erfolgsprämie «Succès Zürich» wurden 2013 zwei Spielfilme ausgezeichnet: «Sister – L'enfant d'en haut» (Ursula Meier) und «Eine wen iig – dr Dällebach Kari» (Xavier Koller). In der Kategorie Dokumentarfilm erhielten drei Filme eine Gutschrift: «More Than Honey» (Markus Imhoof), «Die Kinder vom Napf» (Alice Schmid) und «Die Wiesenberger» (Bernard Weber, Martin Schilt). Als erfolgreichste Kurzfilme wurden «Un Mundo para Raúl» (Mauro Mueller), «The Kiosk» (Anete Melece) sowie «Zimmer 606» (Peter Volkart) ermittelt.
Anlässlich der «Cadrage 2013» wurden am 19. November 2013 alle Filmpreise zusammen im AURA Zürich verliehen. Während für die städtischen Preise je eine Jury aus der aktuellen Filmproduktion konzeptionell oder künstlerisch herausragende Arbeiten wählt, werden die erfolgreichsten Festival- und Kinofilme des vergangenen Jahres mit einem Punktesystem ermittelt. Gutschriften aus «Succès-Zürich» werden nicht ausbezahlt, sondern müssen in neue, eigene Projekte investiert werden.
 
Cadrage 2018
Die nächste Cadrage findet in Zürich am
Dienstag, 13. November 2018
statt.